Jeder Mensch ist kreativ und gerade Kinder haben noch einen unbelasteten Zugang zu ihrem kreativen Potential. Dieses Potential nutzen wir in der Kunsttherapie. Hier geht es nicht um das Ergebnis und das Erlernen einer künstlerischen Technik, sondern um Freude an der Schaffenskraft und ihrer positiven Wirkung.

 

Kinder und Jugendliche finden mit Hilfe der eigenen Kreativität und Phantasie einen guten Zugang, um Störungen und Probleme wie Schulängste, Trennungs- und Verlustängste, Traumatisierungen, Lebensängste, Konzentrationsstörungen und Selbstunsicherheit auszudrücken und zu bewältigen. Bedürfnisse und Wünsche bekommen eine Gestalt und stärken so das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen.

 

 

Auch bei schweren körperlichen Erkrankungen kann Kunsttherapie erheblich zur Entlastung der Seele beitragen und sich so positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken. 

 

 

Als Prävention bietet sich Kunsttherapie zur Alltags-und Konfliktbewältigung an, sowie zur Stärkung der Persönlichkeit und der seelischen Widerstandskraft. In dem Masse, in dem Kinder und Jugendliche sich ihrer eigenen Gefühle bewusst sind, können sie lernen mit diesen umzugehen, Lösungen für schwierige Situationen zu finden und Selbstsicherheit gewinnen. Durch positive Erfahrungen, Freude an der eigenen Schaffenskraft und Spaß im kreativen Gestalten werden diese Qualitäten entwickelt.

 

 

Durch das kreative Arbeiten in Gruppen werden zudem soziales Miteinander, Achtsamkeit im Umgang mit den Gefühlen anderer so wie der eigenen Gefühle und Bedürfnisse geübt.

 

 

Kunsttherapie bietet die Möglichkeit

 

 

  • den Gefühlen Ausdruck zu verleihen,
  • Konflikte mit Hilfe des kreativen Ausdrucks zu verarbeiten
  •   eine Entlastung in belastenden Lebenssituationen zu finden
  •  der Entspannung, Ruhe und des Ausgleiches bei inneren Spannungszuständen und Unruhe
  • ängstliches und zwanghaftes Verhalten abzubauen
  • Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit und Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu gewinnen
  • Selbstständigkeit zu fördern
  • Sozialkompetenzen, Kommunikations- und Beziehungsfähigkeit zu verbessern
  •   Konzentration und Ausdauer zu fördern
  •  eigene Lösungen zu finden (eine Erweiterung des Handlungsspielraumes)
  • Sinneswahrnehmung und Feinmotorik zu fördern.

 

 

 

Auch in Zeiten der Veränderung wie der Pubertät bietet die Kunsttherapie eine gute Möglichkeit die heranwachsenden jungen Menschen in ihrer Identitätsentwicklung oder Berufsfindung zu unterstützen und Ihnen eine Möglichkeit an die Hand zu geben, den oft verwirrenden Gefühlen einen Ausdruck zu verleihen, diese zu betrachten, zu gestalten und in das Selbst-und Weltbild zu integrieren.

 

Falls Sie Interesse an einer kunsttherapeutischen Einzel-Begleitung für Ihr Kind haben, oder Kunsttherapie in einer Gruppe zu einem bestimmten Thema für sinnvoll erachten und weitere Fragen haben, sprechen Sie mich gerne persönlich an. Kontakt

 

Kunsttherapiepraxis Sandra Spielmann

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Kunsttherapeutin

Kinderkrankenschwester

Gaster Kirchweg 4

49205 Hasbergen

Telefon: 05405/8952211

E-Mail:  kunsttherapie-spielmann@web.de

Mitglied im Verband freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.